Direkt zum Inhalt springen

Schiesspflicht / Schiesswesen

Schiessdaten

Die Daten und Schiesszeiten der obligatorischen Schiessen können Sie hier abfragen:

Abfrage Schiessdaten

Ausserdienstliche Schiesspflicht

Plakat Ausserdienstliche Schiesspflicht 2017

Persönliche Leihwaffe / Hinterlegung der persönlichen Waffe

Nachschiesskurs

Alle im Kanton Thurgau wohnhaften Schiesspflichtigen, welche die Schiesspflicht bis zum 31. August nicht erfüllt haben, müssen den Nachschiesskurs absolvieren. Sie werden nicht persönlich, sondern nur durch einen Plakatanschlag aufgeboten. Wer dem Aufgebot nicht Folge leistet, macht sich strafbar. Die Teilnehmer des Nachschiesskurses unterstehen dem Militärstrafgesetz (inkl. Hin- und Rückreise). Die Teilnehmer des Nachschiesskurses erhalten weder Sold noch Erwerbsausfallentschädigung.

Einrücken: 14. Oktober 2017, 13.30 Uhr, (Standblattausgabe von 13.15 - 16.00 Uhr)
Schiessplatz Schollenholz, Frauenfeld
Entlassung: Gleichentags, ca. 16.30 Uhr, Frauenfeld
Ausrüstung: Persönliche Waffe, Gewehrputzzeug, persönlicher Gehörschutz, Sackmesser, Dienstbüchlein, Militärischer Leistungsausweis sowie ein amtlicher Ausweis
Tenue: Zweckmässige Zivilkleidung

Schiessbetrieb / Schützenvereine

Unser Amt ist zuständig für die Wahl der Schiesskommissionen, welche fachtechnisch dem Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) unterstehen. Informationen zu den Schiesskreisen und den Vereinszuteilungen sind auf der Homepage des Eidgenössischen Schiessoffiziers  zu finden.

Ausländische Staatsangehörige, welche in einem Schützenverein aktiv teilnehmen möchten, benötigen eine Bewilligung des Kreiskommandos. Das Antragsformular ist gemäss vorgegebenem Prozess durch den Schützenpräsidenten einzureichen.

Alle Informationen über Schützenmeisterkurse finden Sie hier:

Hompage ESO Schiesskreis 18

Gesuch um Aktivmitgliedschaft

Prozessablauf

Schiesswesen ausser Dienst

Kontakte

per E-Mail oder zu den Mitarbeitenden des Kreiskommandos.