Direkt zum Inhalt springen

Schutzbauten

Unterlagen Schutzbauten Bundesamt für Bevölkerungsschutz

Erfüllung der Schutzraumbaupflicht

Sind in einer Gemeinde zu wenig Schutzplätze vorhanden, so muss die Eigentümerin oder der Eigentümer beim Bau eines Wohnhauses ab 38 Zimmern einen Schutzraum erstellen und ausrüsten. Muss kein Schutzraum gebaut werden, ist in jedem Fall eine Ersatzabgabe zu entrichten. Eigentümerinnen und Eigentümer von Heimen und Spitälern haben bei einem Neubau immer einen Schutzraum zu erstellen und auszurüsten. In Gebieten, in denen zu wenig Schutzräume vorhanden sind, muss die Gemeinde für den Bau von öffentlichen Schutzräumen sorgen.

Mehr zum Thema

Schutzanlagen

Schutzanlagen umfassen Kommandoposten, Bereitstellungsanlagen, geschützte Sanitätsstellen und geschützte Spitäler. Im Gegensatz zu den (Personen-) Schutzräumen haben diese Anlagen nicht nur den Schutz der Insassen zu gewährleisten. Jede dieser Bauten erfüllt eine wichtige Funktion im Rahmen des gesamten Bevölkerungsschutzes.

Mehr zum Thema